Folsäure ist eine Form von Vitamin B9, auch bekannt als Folat. Vitamin B9 kommt in natürlicher Form in grünem Blattgemüse, Obst und Bohnen vor, während die synthetische Form in Nahrungsergänzungsmitteln und angereicherten Lebensmitteln wie Mehl, Getreide, Nudeln und Brot enthalten ist. Suboptimale Folatwerte werden mit Anämie, einem erhöhten Risiko für Krebs- und Herzkrankheiten sowie mit Entwicklungsstörungen bei Säuglingen in Verbindung gebracht.

Da Folat wie die übrigen Vitamine der B-Gruppe wasserlöslich ist, kann es nicht im Körper gespeichert werden, was zu einem hohen Risiko für Mangelerscheinungen führt. Daher haben viele Länder Vorschriften zur Anreicherung bestimmter Lebensmittel mit Folsäure erlassen, um das Vorkommen von Mangelerscheinungen zu reduzieren.

Folsäure wird im Körper in ihre aktive, verwertbare Form umgewandelt. Sie arbeitet mit wasserlöslichen Vitaminen wie den Vitaminen C, B12 und B6 zusammen, um neue Proteine abzubauen und zu produzieren. Folat ist für die Bildung und den Schutz der DNA und die natürliche Teilung aller Zellen, einschliesslich der roten Blutkörperchen, verantwortlich.

Aufgrund seiner Rolle bei der Zellproduktion und dem Schutz der DNA ist Folat für unsere allgemeine Gesundheit unerlässlich. Es wirkt sich auf das Immun- und Fortpflanzungssystem aus und fördert die Gesundheit von Haut und Nägeln.

In Anbetracht ihrer Rolle bei der Produktion roter Blutkörperchen kann Folsäure besonders für Frauen von Vorteil sein, die generell ein höheres Risiko für Anämie haben. Folsäure ist für die sichere Entwicklung des Embryos und die Verhinderung von Neuralrohrdefekten unerlässlich.

Die Nahrungsergänzungsmittel von Sanbera für den Tag und die Nacht, die für Frauen konzipiert sind, enthalten Folsäure in höchster Bioverfügbarkeit als einen der Hauptbestandteile.

Folsäure und Schwangerschaft

Vielleicht haben Sie schon gehört, dass schwangeren Frauen und solchen, die eine Schwangerschaft planen, die Einnahme von Folsäurepräparaten empfohlen wird. In den letzten Jahren hat die Folsäure aufgrund ihrer Rolle bei der Vorbeugung von Blutarmut in der Schwangerschaft und von Unregelmässigkeiten beim Embryo, einschliesslich Neuralrohrdefekten, an Aufmerksamkeit gewonnen.

Folsäure ist mitverantwortlich für die Bildung und Reparatur der DNA, unterstützt die Zellteilung und das gesunde Zellwachstum. Daher ist es für das Wohlergehen des Embryos unerlässlich. Folat ist wichtig für die gesunde Entwicklung des Neuralrohrs, einer Struktur, aus der sich später das Gehirn und das Rückenmark entwickeln. Das Neuralrohr schliesst sich in der vierten bis sechsten Schwangerschaftswoche. Wenn die Folsäurevorräte in diesem Zeitraum nicht ausreichen, um diesen Prozess zu unterstützen, kommt es zu Neuralrohrdefekten (NRD).

Weltweit werden jedes Jahr mehr als 300 000 Kinder mit NRD geboren, eine Zahl, die so hoch ist, dass manche Regierungen die Anreicherung von Lebensmitteln mit Folsäure vorschreiben, um einen Mangel zu vermeiden.

Bei etwa 5 % der Frauen im reproduktionsfähigen Alter kommt es zu unerwarteten Schwangerschaften, von denen sie nichts wissen, bis die Entwicklung des Neuralrohrs abgeschlossen ist. Zu diesem Zeitpunkt ist eine Nahrungsergänzung mit Folsäure nicht mehr hilfreich zur Verhinderung von NRD. Folsäure ist aber auch nützlich, Risiko von Komplikationen wie Präeklampsie zu verringern.

Wie beugt Folsäure Anämie vor?

 Frauen sind generell anfälliger für Anämie. Daher müssen sie besonders auf ihren Folsäurespiegel achten. Folsäure baut Proteine ab, die für eine gesunde Zellteilung und ein gesundes Wachstum erforderlich sind, und ist daher ein notwendiges Element für die Bildung roter Blutkörperchen.

Suboptimale Folat- und Vitamin-B12-Werte können zu makrozytärer Anämie führen. Bei makrozytärer Anämie produziert der Körper abnormal grosse und nicht funktionierende rote Blutkörperchen.

Diese Komplikation tritt häufig bei schwangeren Müttern mit niedrigen Folatwerten auf, da die höheren Blutplasmawerte in der Schwangerschaft mehr rote Blutkörperchen erfordern. Werdende Mütter benötigen sogar noch mehr Folsäure, um mit ihrem erhöhten Blutplasma Schritt zu halten und eine Vitaminmangelanämie zu vermeiden.

Wie wirkt sich Folsäure positiv auf das Gehirn aus?

 Verwirrung, Depressionen und Hirnnebel können Anzeichen für einen Folsäuremangel sein. Folsäure und die übrigen Vitamine der B-Gruppe sind für die Regulierung des Stoffwechsels und die Herstellung von Methionin, einer wichtigen Chemikalie für die Produktion von Neurotransmittern, unerlässlich. Die Forschung zeigt, dass ein unzureichender Folatspiegel mit einer schlechten geistigen Funktion und einem erhöhten Risiko für kognitive Störungen wie Demenz in Verbindung gebracht werden kann.

In einer Studie mit 180 Teilnehmern, die an einer leichten kognitiven Beeinträchtigung litten, wurde festgestellt, dass die Einnahme von Folsäure in moderaten Mengen über einen Zeitraum von zwei Jahren die an der Alzheimer-Krankheit beteiligten Proteine abbauen, ihre Blutwerte senken und die Gehirnfunktion insgesamt verbessern kann.

DieForschung zeigt auch, dass Folsäure Entzündungen bekämpfen und die geistige Klarheit verbessern kann. Die mit kognitiven Beeinträchtigungen verbundenen Gesundheitsrisiken gehören zu den höchsten in den Industrieländern. Ein aktiver Geist und klare Gedanken ermöglichen es Ihnen, präsent zu sein und Ihr Leben zu geniessen. Mit Sanbera können Sie Ihre Klarheit und Konzentration mit Nahrungsergänzungsmitteln verbessern, die für nachhaltige Ergebnisse sorgen.

Wie profitiert die geistige Gesundheit von Folsäure?

 Die psychische Gesundheit kann beeinträchtigt werden, wenn die Neurotransmitter nicht gut funktionieren. Und die Neurotransmitter werden, wie oben erwähnt, mit Folsäure hergestellt. Ein niedriger Folsäurekonsum kann zu psychischen Erkrankungen wie Depression und Schizophrenie führen.

Untersuchungen zeigen, dass Menschen mit Depressionen niedrigere Folatwerte haben können. Es hat sich gezeigt, dass Folsäurepräparate, die zusätzlich zu den verschriebenen Medikamenten eingenommen werden, bei der Verringerung von Depressionen, Schizophrenie und bipolaren Störungen von Nutzen sind.

Folsäure, Wechseljahre und das verringerte Risiko von Herzkrankheiten

Vor mehr als dreissig Jahren wurde in einer Harvard-Studie festgestellt, dass ein niedriger Folsäurespiegel ein Faktor für Herzerkrankungen bei älteren Frauen sein kann, da Folsäure, Homocystein und Herzerkrankungen offenbar miteinander zusammenhängen.

Folat ist für ein gesundes Herz notwendig, da es für den Abbau und die Verwaltung von Proteinen wie Homocystein erforderlich ist. Ein hoher Homocysteinspiegel, auch bekannt als Hyperhomocysteinämie, kann Hitzewallungen, Schweissausbrüche, Bluthochdruck und Herzkrankheiten verursachen.

Laut einer Studie des Journal of Caring Sciences konnte die Einnahme von 1 Milligramm Folsäure die Hitzewallungen von Frauen in den Wechseljahren lindern und ihre Dauer verkürzen. In einer anderen Studie mit über 80 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde festgestellt, dass eine Folsäureergänzung das Risiko für Herzkrankheiten um 4 % und das Schlaganfallrisiko um 10 % senkt.

Folsäure und verbesserte Hautfarbe

 Folsäure ist am Zellwachstum, der Erhaltung und dem Schutz der DNA beteiligt. Es wirkt sich auf jedes einzelne Teilchen in Ihrem Körper aus. Die zelluläre Regeneration betrifft unsere Haut, Haare und Nägel. Bei einem niedrigen Folsäurespiegel können Sie stumpfe, trockene Haut bekommen.

Vitamin B9 ist auch an der Bildung neuer Zellen beteiligt, die eine vorzeitige Alterung aufgrund von Sonnenschäden verhindern. Eine Supplementierung mit Vitamin B9 erhöht die Kollagenproduktion und sorgt für eine pralle, straffe und feste Haut. Gesunde Haut ist mehr als Ästhetik. Wenn wir gut aussehen, fühlen wir uns selbstbewusster.

Die Vitamine C, E, A, Niacin und andere sind in unseren Daily Essential Women-Tabletten enthalten und bieten viele Vorteile, einschliesslich eines verbesserten Hautbildes.

Wer sollte Folsäurepräparate einnehmen?

 Niedrige Folsäurewerte verringern die Geschwindigkeit der Genesung, wirken sich negativ auf den Prozess der Zellproduktion und des Zellwachstums aus und erhöhen das Krebsrisiko. Erwachsene Frauen müssen täglich 400 mcg Folsäure zu sich nehmen, wobei dieser Wert während der Schwangerschaft und im höheren Alter ansteigt.

Vitamin B9 kann in pflanzlichen Lebensmitteln wie Zitrusfrüchten und grünem Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl, Brokkoli und Avocado enthalten sein. Die tägliche Zufuhr von Folsäure über eine gesunde und umfassende Ernährung ist die ideale Lösung, aber vielleicht nicht für jeden zugänglich. Daher ist die Einnahme von Folsäurepräparaten eine sichere Lösung, um sich selbst zu versorgen und einen Mangel zu vermeiden.

Folsäure ist in unserem
Nightly Reload Women enthalten, das Ihren Schlaf verbessert und dafür sorgt, dass Sie erfrischt, verjüngt und voller Energie aufwachen.

Im Daily Essential Women das täglich eingenommen wird, unterstützt Folsäure Ihre Herzgesundheit. Sie steuert die Qualität Ihrer roten Blutkörperchen und verhindert langsame, neblige Gedanken.

Alle NahrungsergänzungsAlle Nahrungsergänzungsmittel von Sanbera werden nachhaltig entwickelt, um die Ernährungsbedürfnisse unseres modernen Lebens zu erfüllen. Wir verwenden vegane, biologische Inhaltsstoffe, um dauerhafte Ergebnisse zu erzielen, ohne die Erde zu schädigen.

Entdecken Sie mehr.

Suchen